Malente RSS-Feed Malente RSS-Feed Fri, 14 Dec 2018 11:14:30 +0100 Zend_Feed_Writer 1.12.3 (http://framework.zend.com) https://www.malente.de/index.php/aktuelles L 56, Ersatzneubau des Brückenbauwerks L 56 / Schwentine Mon, 19 Nov 2018 12:32:00 +0100 https://www.malente.de/index.php/aktuelles/aid/1429 https://www.malente.de/index.php/aktuelles/aid/1429  

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, hat den Auftrag für einen Ersatzneubau des Brückenbauwerks L56 / Schwentine in Malente erteilt.

Das im Jahr 1892 errichtete Brückenbauwerk muss aufgrund seines Alters und Zustandes erneuert werden. Das neue Brückenbauwerk wird an gleicher Stelle errichtet. Zur Ausführung kommt ein Einfeld-Bauwerk in Stahlbetonbauweise mit einem Plattenquerschnitt und Spundwandwiderlagern.

Die L56 „Hindenburgallee" wird für diese Arbeiten im Bauwerksbereich vom 26.11.2018 bis in die 2. Jahreshälfte 2019 voll gesperrt.

Die Umleitungsstrecke für den Straßenverkehr verläuft über die Bahnhofstraße, Rosenstraße, Voßstraße, Eutiner Straße und umgekehrt. Fußgänger und Radfahrer können die Uferpromenade am Dieksee als Umleitungsweg nutzen.

Der Verkehr im Kreuzungsbereich Eutiner Straße / Frahmsallee wird für den Zeitraum des Abbruchs des vorhandenen Bauwerks und der Herstellung des südlichen Widerlagers teilweise eingeschränkt. Es ist eine einspurige Verkehrsführung unter Einsatz einer Lichtsignalanlage vorgesehen. Der Fußgänger- und Radverkehr wird über den Gehweg südlich der Frahmsallee an der Baustelle vorbeigeführt.

Mit der Ausführung der Bauarbeiten wurde die Firma Bernhard Becker Bauunternehmen aus Meppen beauftragt. Die Kosten der Baumaßnahme betragen ca. 1,4 Mio. €.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet, sich auf die erforderlichen Arbeiten einzustellen.

 

 

Verantwortlich für den Pressetext:

LBV-SH, Niederlassung Lübeck

Jerusalemsberg 9, 23568 Lübeck

Telefon: 0451 371-2100

Telefax: 0451 371-2124

]]>
Sitzung des Planungsausschusses am 14.11.2018 entfällt Tue, 13 Nov 2018 12:07:00 +0100 https://www.malente.de/index.php/aktuelles/aid/1422 https://www.malente.de/index.php/aktuelles/aid/1422  

Die für den 14.11.2018 geplante Sitzung des Ausschusses für Bau-,Wege-, Umwelt- und Wirtschaftsförderungsangelegenheiten (Planungsausschuss) entfällt.

]]>
Unser Malente 2030 - geht weiter! Wed, 07 Nov 2018 13:01:00 +0100 https://www.malente.de/index.php/aktuelles/aid/1419 https://www.malente.de/index.php/aktuelles/aid/1419 undefined

]]>
Unser Malente 2030 – geht weiter! Mon, 05 Nov 2018 09:31:00 +0100 https://www.malente.de/index.php/aktuelles/aid/1417 https://www.malente.de/index.php/aktuelles/aid/1417 undefined

Unser Malente 2030 – geht weiter!

Alle Einzelhändler und Kunden in der Gemeinde Malente werden um Unterstützung gebeten

 

Im Rahmen der Städtebauförderung und der Entwicklung des Zentrums werden sogenannte vorbereitende Untersuchungen durchgeführt und ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept erstellt. Parallel zur Grundlagenerhebung der vorbereitenden Untersuchung wird auch ein Einzelhandelsentwicklungskonzept erstellt. Dafür hat die Gemeinde Malente das Planungs- und Gutachterbüro Stadt + Handel, Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB aus Dortmund bzw. Hamburg beauftragt. 

Im Rahmen der Fortschreibung des bestehenden Einzelhandelskonzepts erfolgt zunächst eine flächendeckende Erhebung des Einzelhandelsbestandes in der Gemeinde Malente. Die Zentren-, Einzelhandels- und Nahversorgungsstruktur der Gemeinde wird gründlich untersucht. 

Die Fortschreibung des bestehenden Einzelhandelskonzepts dient als Grundlage zur zukünftigen Entwicklung der Malenter Einzelhandelsstandorte, wobei ein besonderes Augenmerk auf dem Ortszentrum von Bad Malente-Gremsmühlen liegt. Darüber hinaus wird das fortgeschriebene Einzelhandelskonzept als gutachterliche Grundlage für die Beurteilung von Bauanfragen und einzelhandelsbezogenen Ansiedlungs- oder Erweiterungsvorhaben sowie für die Bauleitplanung Anwendung finden. 

Diese Untersuchungen werden durch das Büro Stadt + Handel vorgenommen und finden zwischen dem 05. und 16. November 2018 statt. 

„Erheber" gehen ab der nächsten Woche von Geschäft zu Geschäft, messen die Größe der Verkaufsflächen ab und nehmen die Sortimente auf. Dabei stehen nicht nur die großen Supermärkte und Discounter im Focus, sondern auch kleine Läden werden erfasst. Zusätzlich werden ausgewählte Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe nachrichtlich aufgenommen. 

Darüber hinaus erfolgen Befragungen von Kunden, Besuchern und Einzelhändlern im Gemeindegebiet. 

Diese Untersuchungen sind Bestandteil für die Erstellung eines aktuellen Einzelhandelsentwicklungskonzepts, mit dem Ziel die Angebotssituation zu untersuchen und ggf. zu optimieren. Von den Ergebnissen profitiert am Ende vor allem der Einzelhandel selbst, wenn es darum geht, Fehlentwicklungen zu vermeiden und für die gesamte Gemeinde Malente eine gute Versorgung zu sichern. 

Die Gemeinde Malente bittet alle Einzelhandelsbetriebe darum diese Aktivitäten der Bestandserhebung zu unterstützen und dadurch die zukünftige Entwicklung und damit die Daseinsvorsorge in unserer Großgemeinde zu sichern bzw. voranzubringen. 

Die Mitarbeiter/Innen des Büros Stadt + Handel können und werden sich mit einem Anschreiben der Gemeinde Malente ausweisen. Der Datenschutz und die Anonymität werden bei allen Erhebungen und Befragungen selbstverständlich berücksichtigt. Es werden keine betriebs- oder personenbezogenen Angaben veröffentlicht. 

Ziel der Erfassung ist es, eine aktuelle und flächendeckende Datenbasis zu schaffen, die wesentliche Veränderungen im Marktgeschehen im Vergleich zu früheren Erhebungen aufzeigt. Die Zielaussagen des bestehenden Einzelhandelskonzepts sollen auf Grundlage der aktuellen Datenbasis überprüft und mit den aktuellen Entwicklungen abgestimmt werden. Die Untersuchungsergebnisse werden es ermöglichen, die zukünftige Handelsentwicklung besser einschätzen sowie mögliche Ansiedlungsvorhaben besser beurteilen und steuern zu können. 

Ansprechpartner für eventuelle Rückfragen sind: 

Gemeinde Malente
Frau Birgit Boller
Stabsstelle Gemeindeentwicklung
Bahnhofstraße 31
23714 Bad Malente-Gremsmühlen
Telefon: 04523 – 9920-22

 

Büro Stadt + Handel
Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB
Herr Raphael Tombergs
Hörder Hafenstraße 11
44263 Dortmund
0231 – 8 62 68 90

 

Alle Einzelhändler und Kunden in der Gemeinde Malente werden um Unterstützung gebeten.

Machen Sie bitte mit und bringen Sie sich ein für einen starken Einzelhandelsstandort Malente!

 

gez. Tanja Rönck

Bürgermeisterin

Gemeinde Malente

Kartierung des Einzelhandelsbestandes

]]>