Natur - Spiegelsee

Klimaschutzkonzepte

der Gemeinde Malente


IGEK Leitprojekt Klimagerechtes Malente
Auf dem Weg zur schornsteinfreien Gemeinde

Energetische Konzepte für die Quartiere „Innenstadt“ und „Dieksee“

Die Gemeinde Malente ist aktiv in Sachen Klimaschutz und möchte den CO2-Fußabdruck in der Gemeinde verringern. Hierzu wurden im ersten Schritt energetische Quartierskonzepte für das Quartier Innenstadt und das Quartier Dieksee erstellt. Durch die Beauftragung eines Sanierungsmanagements wird seit dem 01.08.2021 die Umsetzung des Konzeptes Malente Innenstadt begleitet. Das Sanierungsmanagement plant dabei sowohl gemeindeweite Maßnahmen, wie die Verbesserung des Mobilitätsangebots oder die Errichtung eines Nahwärmenetzes, als auch individuelle Beratungsleistungen für jede(n) interessierte(n) Bewohner:in des Quartiers Innenstadt.

Für das Quartier Dieksee werden ebenfalls in Kürze die Planungen für ein Nahwärmenetz, auf Grundlage des vorliegenden Quartierskonzeptes, aufgenommen und die individuelle Beratung zu energetischen Themenfeldern angeboten.

Konzeptionelle Grundlagen

Möchten Sie sich weitergehend informieren? Werfen Sie dazu gern einen Blick in die umfangreichen energetischen Quartierskonzepte. Diese wurden durch die DSK-BIG erstellt und durch das KfW Programm 432 und das Land Schleswig-Holstein gefördert. Klicken Sie einfach auf die folgenden PDF-Dateien, um direkt zu den Konzepten zu gelangen:

Klimakonzept Malente - Innenstadt - finale Fassung

Klimakonzept Malente Dieksee - finale Fassung 12 2021

Nahwärme für die Klimaquartiere „Innenstadt“ und „Dieksee“

Die Wärmeversorgung entlang der Bahnhofstraße im Zentrum der Gemeinde (Innenstadt) und am Ufer des Dieksees erfolgt derzeit überwiegend durch Gas und Öl, deren Verbrennung sich nachteilig auf das Klima auswirkt. Viele der Heizungsanlagen sind zudem veraltet und weisen daher eine geringere Effizienz aus. Zum Schutz des Klimas ist eine gemeinsame große Modernisierungsleistung im Bereich der Wärmeversorgung erforderlich. Nahwärme ermöglicht die einfache Einbindung nachhaltiger Wärmequellen und bietet eine klimafreundlichere und komfortablere Wärmeversorgung. Die Gemeindewerke Malente AöR (GWM) möchten im Bereich „Innenstadt“ und „Dieksee“ zwei Nahwärmenetze errichten.

Für das Sanierungsmanagement, das bei den GWM angesiedelt ist, steht als Ansprechpartner das Projektteam der DSK für Ihre Fragen zur Verfügung.  Sanierungsmanager, Herr Johannes Watermann, ist ab sofort regelmäßig bei den GWM in  Malente tätig, so dass vor Ort persönliche Beratungstermine vereinbart werden können.

Sie möchten mehr zu den Nahwärmenetzen erfahren oder Kontakt zum Sanierungsmanagement aufnehmen?

Bitte nutzen Sie dazu die Seite der Gemeindewerke Malente. Dort finden Sie weitere Informationen und Kontaktdaten der Ansprechpartner:

Sanierungsmanagement - Gemeindewerke Malente (gemeindewerke-malente.de)

GWM Flyer Sanierungsmanagement 07 2021