Leben & Wohnen

 

 undefined

 

Das Signet „Ostholstein wir alle – gemeinsam auf dem Weg zur Inklusion"

Mit Unterstützung des Kreises Ostholstein und der Aktivregionen Schwentine/Holsteinische Schweiz und Wagrien-Fehmarn sowie finanzieller Förderung aus dem EU-Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes haben sich nun 6 Städte und Gemeinden (u.a. Malente) zu einem Projektverbund zusammengeschlossen.


Mit dem Ziel, die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu gewährleisten, werden Aktionspläne erstellt und fortgeschrieben. Wir wollen erreichen, dass alle Menschen in unseren Dörfern und Städten am öffentlichen Geschehen teilnehmen und dazu beitragen können, dass Einwohner*innen und Gäste mit Behinderung selbstverständlich mitgedacht sind und niemand ausgeschlossen wird!

Das wollen wir gerne und nach außen sichtbar auch für Initiativen, Geschäfte, Eirichtungen aus den Projektpartner-Kommunen tun. Hierfür haben wir gemeinsam ein Gütesiegel aufgelegt. Sicher gibt es in Malente etliche Möglichkeiten, dieses Gütesiegel zu verleihen, damit gute Öffentlichkeitsarbeit zu machen und für Nachahmung zu werben!

Näheres erfahren Sie hier.

Ich freue mich auf viele Ideen & Vorschläge!

Ihre Tanja Rönck

 

Fit für Barrierefreiheit

„Barrierefreiheit ist gut für alle!" lautet das Motto eines neuen Seminars, in dem interessierte Menschen zu den Themen Inklusion und Barrierefreiheit geschult werden.

Barrierefreiheit ist eine Grundvoraussetzung für Inklusion. Denn da, wo sich Hindernisse auftun, bleibt vielen Menschen die Teilhabe verwehrt.

Von Rampe und Aufzug profitieren beispielsweise sowohl Eltern mit Kinderwagen als auch alte oder gehbehinderte Menschen. Informationen in Leichter Sprache statt in kompliziertem Amts-Deutsch, sind gut für Menschen mit Lernschwierigkeiten und gleichzeitig nützlich für alle, die nicht gut Deutsch sprechen.

Barrierefreiheit bietet also viele Vorteile. Genau das aufzuzeigen, ist Anliegen eines neuen Seminarangebots im Rahmen des Projektes „Ostholstein wie alle – gemeinsam auf dem Weg zur Inklusion." 

Gesucht werden engagierte Menschen, die nach der Schulung Informationen weitergeben und sich gemeinsam mit der jeweiligen Stadt- oder Gemeindevertretung für mehr Barrierefreiheit vor Ort einsetzen.

Zu den Inhalten gehören Grundlagen zu den Themen: Bauliche Barrieren und Möglichkeiten für Barrierefreies Bauen, Leitsysteme für blinde Menschen, Leichte Sprache, Barrierefreies Internet und Servicequalität. 

Wenn Sie Ihren Wohnsitz im Projektverbund Fehmarn, Heiligenhafen, Oldenburg, Eutin, Malente oder Bosau haben und Interesse an dieser Schulung haben, melden Sie sich gerne an. Mit Unterstützung des Kreises Ostholstein sowie finanzieller Förderung aus dem EU-Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes über die AktivRegionen Schwentine-Holsteinische Schweiz und Wagrien-Fehmarn haben sich diese sechs Gemeinden zusammengeschlossen, um Ostholstein auf dem Weg zur Inklusion voranzubringen. Unterstützen Sie uns. Inklusion meint uns alle und ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe! 

 

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Lebenshilfe Ostholstein, Lena Middendorf

middendorf@lebenshilfe-ostholstein.de

Tel.: 0451 49056635