Diekseepromenade

Ausbildung bei der Gemeinde Malente

Logo


Suchen Sie einen kommunikativen, kundenorientierten und abwechslungsreichen Ausbildungsberuf für verantwortungsvolle Tätigkeiten mit Zukunft? Und wünschen Sie sich eine Ausbildung in einem aufgeschlossenen, innovativen Team? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Wir sind gespannt, Sie kennenzulernen und freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Zu besetzen ist zum 01. August 2022 ein Ausbildungsplatz


zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) Fachrichtung Kommunalverwaltung

Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen im Erlernen von grundlegenden Kenntnissen von Rechtsvorschriften und deren Anwendung. Dies erfolgt im dualen System.

Die fachpraktische Ausbildung wird in den Praxisabschnitten in verschiedenen Sachbereichen der Gemeinde Malente sowie im Bereich Sozialhilfe - Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung - in Eutin durchgeführt. Sie arbeiten mit Ihren Kolleginnen und Kollegen im Team. Für Ihre Fragen oder Unterstützung stehen Ihnen in jedem Bereich ein/e Praxisanlei-ter/in zur Verfügung.

Der theoretische Unterricht findet in der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin im Blockunterricht statt.
Im Unterricht der Beruflichen Schule werden u.a. Themengebiete aus dem Allgemeinen Verwaltungsrecht, Staatsrecht, Kommunalrecht, Sozialrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, der Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre und der Haushaltsplanung behandelt.

Die Zwischen- und Abschlussprüfung sowie die Vorbereitung darauf erfolgen jeweils in der Verwaltungsakademie in Bordesholm mit angeschlossenem Internat.

Ihre Voraussetzungen:
• Mittlerer allgemeinbildender Schulabschluss
• Neigung zu schriftlicher Verwaltungstätigkeit
• Interesse für kaufmännische Tätigkeiten
• sorgfältige und kommunikative Arbeitsweise

Wir bieten u.a.:
Für die dreijährige Ausbildung richtet sich die Ausbildungsvergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD). Diese beträgt seit dem 01. April 2021:
im 1. Ausbildungsjahr 1.043,26 €,
im 2. Ausbildungsjahr 1.093,20 € und
im 3. Ausbildungsjahr 1.139,02 € (jeweils brutto).

Zusätzliche Leistungen:
• Jahressonderzahlung
• Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro
• Abschlussprämie in Höhe von 400,00 Euro bei Bestehen der Abschlussprüfung beim ersten Versuch
• Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,00 Euro für jedes Ausbildungsjahr.

Für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist die Ausbildung auch in Teilzeit denkbar.

In der Gemeinde Malente besteht ein Frauenförderplan.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Bewerbungen schwerbe-hinderter Personen vorrangig berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse), senden Sie bitte bis zum 22.08.2021 an die Gemeinde Malente, Team Personal, Bahnhofstraße 31, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen.

Online-Bewerbungen richten Sie bitte in einer zusammenhängenden PDF-Datei an personalamt@gemeinde-malente.landsh.de. Die PDF-Datei sollte die Größe von 5 MB nicht überschreiten. Bewerbungen mit ZIP-Dateien o. ä. komprimierten Dateien finden keine Berücksichtigung.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungskosten leider nicht erstattet werden. Die Bewerbungsun-terlagen werden nach Abschluss des Verfahrens nur bei Vorlage eines adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlags zurückgesandt. Andernfalls werden sie vier Wochen nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Die datenschutzrechtlichen Anforderungen der neuen Europäischen Datenschutzgrundverordnung werden berücksichtigt. Ihre persönlichen Daten als Bewerber/in (w/m/d) werden ge-mäß den europäischen und deutschen gesetzgeberischen Bestimmungen erhoben und gegenüber der Büroleitung, dem Team Personal, dem Personalrat und der Gleichstellungsbeauftragten offengelegt.

Für Rückfragen zur Bewerbung steht Ihnen das Team Personal, Tel.: 04523/9920-32 oder -21, zur Verfügung.


Bad Malente-Gremsmühlen, den 01. Juli 2021
Gemeinde M a l e n t e
- Die Bürgermeisterin -

 

Ausbildungsplatz 2022 zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d), Fachrichtung Kommunalverwaltung