Bürgerinformationssystem der Gemeinde Malente


Vorlage - VO/20/2021/0494  

Betreff: Stellenplan 2021
Status:öffentlich  
Federführend:Sachbereich 1 - Allgemeine Verwaltung   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Entscheidung
01.09.2021 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Stellenplan 2021 PDF-Dokument
Veränderungsliste zum Stellenplan 2021 PDF-Dokument
Stellenquerschnitt zum Stellenplan 2021 PDF-Dokument

Sachbericht

Der Stellenplan für das Haushaltsjahr 2021 enthält insgesamt 95,762 Stellen ohne Gemeindeorgane (Bürgermeisterin) r die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und der sogenannten Einrichtungen. Unter Einrichtungen sind die Bereiche gefasst, die nicht zur sogenannten Kernverwaltung gehören.

 

 

 

 

Stellenart

Stellen

2019

Stellen

2020

Stellen

1. NT 2020

Stellen

2021

Verwaltung

(inkl. Bürgermeisterin)

Beamte

 

Beschäftigte

8,000

 

42,551

11,000

 

44,166

11,000

 

47,269

12,000

 

44,410

 

 

 

 

 

 

 

Einrichtungen

 

 

Beschäftigte

 

 

37,352

 

38,352

 

 

38,352

 

 

40,352

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesamt

 

 

87,903

 

93,518

 

 

96,621

 

96,762

   

Die derzeitige Stellensituation der Gemeinde Malente stellt sich in der Gesamtübersicht wie folgt dar. Insgesamt sind in der Verwaltung und den Einrichtungen lt. Stellenplan 101 Einzelstellen (ohne Bürgermeisterin, ohne „Ausbildungsplätze“ (Stpl Nr. 59 zudem zeitlich befristet) und ohne Stpl Nr. 60 (Planstelle Beamte) vorhanden. Des Weiteren ist eine Stelle bei den Beamten dauerhaft (Stpl Nr. 58) unbesetzt. Eine Stelle ist in Altersteilzeit und mit einem kw-Vermerk versehen (StPl Nr. 22). Eine weitere Stelle ist beim Kreis Ostholstein (SGB XII/AsylbLG) angesiedelt (StPl Nr. 47), eine andere beim Kinderschutzbund (StPl Nr. 102). Damit verfügt die Gemeinde Malente derzeit aktiv über 97 Stellen (davon 2 Stellen (Stpl Nr. 36 und 66) mit einem kw-Vermerk), von denen 22 Stellen mit Beschäftigten/BeamtInnen in Teilzeit besetzt sind. Dabei ist zu becksichtigen, dass 6 dieser Stellen Vollzeitstellen sind, die derzeit nicht Vollzeit besetzt sind (§ 11 TVöD bzw. § 62 LBG SH).

 

Hinzu kommen die aufgeführten geringfügigen und kurzfristigen Beschäftigungen sowie die Honorarkräfte und ehrenamtlich Tätigen, die im Stellenplan nur nachrichtlich erwähnt sind.

 

 

Allgemeine Erläuterungen zum Stellenplan

 

Der Stellenplan 2021 enthält alle bekannten Änderungen bis zum 10.08.2021. Er wurde auf die Organisation im Rathaus angepasst. Nunmehr sind auch die Sachgebiete genannt.

 

Stellen die länger als 6 Monate unbesetzt sind, werden mit NN und einem Datum seit wann die Stelle unbesetzt ist aufgeführt.

 

Im Stellenplan werden alle geringfügigen und kurzzeitigen Beschäftigungen sowie Honorarkräfte zur Kenntnis für die Selbstverwaltung aufgeführt.

 

 

Erläuterungen zur Kurverwaltung

Bei den Stpl Nr. 20, 21 und 24 handelt es sich um Stellen, die zum Teil für die Kurverwaltung tätig sind (bzw. waren).

 

Die Stpl Nr. 21 ist in Altersteilzeit, hier wird ein Anteil von 0,25 bei der Kurverwaltung berücksichtigt.

 

Die Stpl Nr. 20 ist als Werkleitung für 2021 mit 19,5 Std./Woche (2020 waren es 9,75 Std./Woche) -bei Vollzeit- und die Stpl Nr. 24 als Sachbearbeitung mit 25 Std./Woche (vorher 19,5 Std./Woche) eingeplant. Die Erhöhung der Stundenanteile ergibt sich aus den tatsächlichen Anforderungen wie z.B. der Umsetzung von Gerichtsurteilen, die sich auf den Tourismus auswirken sowie der Rückführung der Buchhaltung für die Kurverwaltung von den Gemeindewerken zur Gemeinde im Rahmen Vorbereitungsaufgaben zur Auflösung des Eigenbetriebs Kurverwaltung.

 

Die Aufgabenerfüllung bei der Gemeinde Malente für die Kurverwaltung erfolgt gegen Lohnkostenersatz.

 

 

Stellenbewertungen und Überprüfungen

 

Bei den Stpl Nr. 33 und 45 wird zurzeit die Eingruppierung bzw. Besoldung auf Antrag bzw. von Amtswegen überprüft. Im Rahmen der laufenden Umorganisation läuft derzeit eine Überprüfung der Stellen 6, 16, 27 und 48. Eine Überprüfung aller Stellen ist vorgesehen.

 

 

Erläuterungen/Änderungen zum Stellenplan 2021

 

I. VERWALTUNG

 

Stpl Nr. 10 (2020)

Die Stelle war befristet. Sie wird daher im Stellenplan 2021 nicht mehr berücksichtigt.

 

Stpl Nr. 14

Die im Nachtragsstellenplan 2020 (StPl Nr. 15) neu berücksichtigte Stelle für die EDV-Koordination konnte erfolgreich mit EG 10 besetzt werden.


 

Stpl Nr. 14 (Stpl Nr. 37 1. NT 2020)

Das Standesamt wird seit dem 01.02.2021 dem Sachbereich 1 zugeordnet. Die organisatorische Veränderung dient u.a. dazu, eine Optimierung der Aufgabenzuschnitte, u.a. wegen der nicht vollbesetzten Standesamtsstelle, zu erreichen. Die bisher erste Vertretung des Standesamtes ist und war im Sachbereich 1 angesiedelt (Stpl Nr. 8).

 

Stpl Nr. 15 (Stpl Nr. 6 NT 2020)

Zur besseren Unterstützung des Sachbereiches 1 und aufgrund der Aufgabenschnittmengen wechselt die Stelle organisatorisch ins Hauptamt.

 

Stpl Nr. 23

Die Stelle wurde im Rahmen der Nachwuchsförderung zum 07.07.2021 mit einer Auszubildenden der auslaufenden Ausbildungskooperation mit der Stadt Eutin besetzt. Die neue Mitarbeiterin hat ihre Ausbildung 2021 im Rathaus der Gemeinde Malente abgeschlossen. Sie erhielt dabei im Rahmen ihrer Ausbildung erste Kenntnisse auf der Stelle und wurde zudem bereits jetzt bei den erforderlichen Fortbildungen berücksichtigt.

 

Stpl Nr. 24

Die Stellenüberprüfung ist abgeschlossen. Die Stelle ist in EG 6 einzugruppieren (vorher EG 5).

 

Stpl Nr. 29/30

Die Stellenüberprüfung ist abgeschlossen. Die Stelle ist in EG 8 einzugruppieren (vorher EG 7). Die Stelle wurde bei Neubesetzung geteilt (je 19,5 Std./Woche).

 

Stpl Nr. 37, 38 und 39

Die geringfügige Beschäftigung (5,5 Wochenstunden) in der Verkehrsüberwachung endete auf Wunsch der/des Beschäftigten zum 31.03.2021. Daraus wurden die genannten Stellen gebildet. Grundlage hierfür war der Beschluss des HA vom 20.10.2021 (VO/20/2020/0353).

 

Stpl Nr. 44

Die Stelle wurde mit einem Beamten (A 11) besetzt.

 

Stpl Nr. 58

Die Stelle ist seit mehreren Jahren nicht besetzt, gem. § 35 AbgG ruht das Beamtenverhältnis.

 

StPl Nr. 60 (NT 2020)

Die Gemeinde Malente bildet ab 2021 selbstständig eine/n Verwaltungsfachangestellte/n aus. Daher wird nur noch eine Übernahmestelle für eine/n Auszubildende/n bereitgehalten (StPl Nr. 59).

 

II. EINRICHTUNGEN

 

Stpl Nr. 66 und 67

Die Stpl Nr. 66 ist krankheitsbedingt länger nicht besetzt. Mit einer Rückkehr des/der Stelleninhabers/in wird nicht gerechnet. Um die weitere Arbeit des Teams zu gewährleisten soll mit Beschluss des Hautausschusses sowie der Gemeindevertretung vom 25.03.2021 (VO/20/2021/0448) die Teamleitung wiederbesetzt werden. Dazu wird die Stpl Nr. 67 eingerichtet. Die Stpl Nr. 66 erhält einen kw-Vermerk. Sie fällt mit Ausscheiden der/des Stelleninhabers/in weg.

 

Stpl Nr. 69, 70, 71, 86, 87, 92 und 97

Bei Stellennachbesetzungen auf dem Bauhof werden grundsätzlich ausgebildete Fachkräfte (abgeschlossene Ausbildung), wie z.B. Gärtner benötigt und gesucht. In der Vergangenheit wurden aber auch geeignete Kräfte (z.B. durch Berufserfahrung in einem Ausbildungsberuf) eingestellt, die über keine abgeschlossene Ausbildung verfügten. Diese wurden dann mit der EG 3 beschäftigt und können maximal die EG 4 erreichen. Der Stellenplan wurde seinerzeit dann immer auf die tatsächliche Eingruppierung angepasst. Aus diesem Grund sind sechs Stellen mit einer EG 3 und eine Stelle mit einer EG 4 im Stellenplan aufgeführt. Bei einer Nachbesetzung können diese Stellen dann nicht direkt mit einer ausgebildeten Fachkraft besetzt werden. Um hier zukünftig direkt eine ausgebildete Fachkraft einstellen zu können, wurden die sieben o.g. Stellen mit einer EG 5 im Stellenplan versehen. Daraus ergibt sich jedoch keine Veränderung der Eingruppierung der Beschäftigten. Zudem können und werden auch weiterhin geeignete Kräfte ohne Ausbildung eingestellt.

 

Eine Überprüfung der Eingruppierung bei den Stpl. Nr. 86, 87 und 92 hat ergeben, dass diese aus der EG 3 in die EG 4 eingruppiert werden.

 

Stpl Nr. 73 (NT 2020) und 82 sowie 81 und 83 (NT 2020)

Bei den Stellen handelte es sich um Teilzeitstellen. Diese wurden bei der Neubesetzung als Vollzeitstellen zusammengeführt.

 

Zudem wurde die Stpl Nr. 73 (NT 2020) dem Team Garten- und Landschaftsbau zugewiesen (Stpl Nr. 82)

 

Stpl Nr. 104

Um den geregelten Betrieb des Strandbades aufrecht halten zu können, ist eine höhere Ausstattung des Personals notwendig. Eine für die Badegäste sichere und haftungsrechtlich ausreichende Aufsicht des Strandbades ist über die normalen Öffnungszeiten mit einem Bademeister, der sich dann auch noch um die Hausaufsicht (Einlass, Beaufsichtigung des Liegebereichs usw.) kümmern soll, nicht möglich. Zudem ist die Vertretung, z.B. bei Krankheit, nicht ausreichend gesichert. Aus diesen Gründen wird ab der Saison 2021 eine weitere Kraft vom 01.04. bis 30.09. sozialversicherungspflichtig in Vollzeit für die Hausaufsicht beschäftigt sowie die Möglichkeit einer geringfügigen zusätzlichen Beschäftigung ermöglicht. Hintergrund hierfür ist die immer schwierigere Verpflichtung von ehrenamtlichen Rettungskräften, die auch weiterhin erforderlich ist.

.


Lösung/Finanzielle Auswirkungen

 

 

1. Verwaltungshaushalt

Die Personalaufwendungen befinden sich in der Haushaltsaufstellung des Sachbereiches 1 (Hauptamt)

 

 

Es handelt sich um eine

freiwillige Selbstverwaltungsaufgabe (§2 I GO)

 

pflichtige Selbstverwaltungsaufgabe2 II GO)

 

Aufgabe zur Erfüllung nach Weisung (§ 3 GO)

 

      


Dem Stellenplan für das Haushaltsjahr 2021 wird zugestimmt.

 


- Anlagen -

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 2 1 Stellenplan 2021 (39 KB) PDF-Dokument (191 KB)    
Anlage 1 2 Veränderungsliste zum Stellenplan 2021 (19 KB) PDF-Dokument (60 KB)    
Anlage 3 3 Stellenquerschnitt zum Stellenplan 2021 (25 KB) PDF-Dokument (71 KB)