Bürgerinformationssystem der Gemeinde Malente


Vorlage - VO/20/2021/0460  

Betreff: Auftragsvergabe zur Messung der Luftqualität und Klimakontrollanalyse in den als Kneipp-Heilbad und Heilklimatischer Kurort anerkannten Ortsteilen der Gemeinde Malente
Status:öffentlich  
Federführend:Kurverwaltung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Tourismus und Kurangelegenheiten Entscheidung
03.06.2021 
Sitzung des Ausschusses für Tourismus und Kurangelegenheiten geändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachbericht

 

In der Gemeinde Malente ist der Zentralort Bad Malente-Gremsmühlen seit 1955 als „Kneipp-Heilbad“ staatlich anerkannt. Der Ort Bad Malente-Gremsmühlen sowie die Dorfschaften Krummsee und Timmdorf sind 1996 als „Heilklimatischer Kurort“ prädikatisiert.

 

Die Anerkennungsvoraussetzungen für beide Prädikate sind in der Landesverordnung über die Anerkennung als Kurort, Erholungsort oder Tourismusort vom 28.11.2019 (KurortVO) geregelt.

 

So ist in 10-jährigen Abständen ein Gutachten über das Klima und die Luftqualität zu erstellen, welches aus einer einjährigen Messreihe der Luftqualität und einer Klimakontrollanalyse besteht.

Für die prädikatisierten Bereiche in der Gemeinde Malente liegen letztmalig entsprechende Messungen vom 31.07.2009 bis zum 20.08.2010 und ein entsprechendes Gutachten vom 15.04.2011 des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor.

 

Das Angebot für eine erneute Überprüfung des DWD beziffert sich auf rund 5.700 € netto und beinhaltet zwei Messstationen. Sollten bei einer Ortsbegehung weiterer Bedarf festgestellt werden, kommen zusätzliche Kosten von ca. 1.000 € pro Station dazu.  

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Lösung/Finanzielle Auswirkungen

 

r den Erhalt der kurörtlichen Prädikate „Kneipp-Heilbad“ sowie „Heilklimatischer Kurort“ ist nach der KurortVO die Beauftragung des Gutachtens in Höhe von mindestens 5.700 € netto von Nöten.

 

Die Kosten finden im Wirtschaftsplan 2021 der Kurverwaltung Berücksichtigung.

 

 

 

 

 

 

Es handelt sich um eine

freiwillige Selbstverwaltungsaufgabe (§2 I GO)

X

pflichtige Selbstverwaltungsaufgabe (§2 II GO)

 

Aufgabe zur Erfüllung nach Weisung (§ 3 GO)

 

 

Gemeindeentwicklung

 

Dieses Projekt entspricht den Leitzielen und Vorgaben des Gemeindeentwicklungskonzeptes

Unser Malente 2030.

 

X

 

Ja

 

 

 

 

 

 

 

Nein

Begründung:

 

 

 

 

 

 

Städtebauförderung

 

(A)

Die Maßnahme wird innerhalb des gem. § 142 BauGB förmlich festgelegten Sanierungsgebietes der städtebaulichen Gesamtmaßnahme "Zentrum" durchgeführt.

 

X

 

Ja

 

 

 

 

 

 

 

Nein

 

 

 

 

 

 

(B)

Die Abwicklung der Maßnahme erfolgt (auch) unter Einsatz von Städtebaufördermitteln.

 

 

 

Ja

Sie ist im IEK der Maßnahme Nr. _______ zuzuordnen.

 

 

 

 

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

 Dem Deutschen Wetterdienst wird auf der Grundlage des vorgelegten Angebots der Auftrag zur Durchführung von Luftqualitätsmessungen sowie einer Klimakontrollanalyse in den als „Kneipp-Heilbad“ und „Heilklimatischer Kurort“ anerkannten Ortsteilen der Gemeinde Malente erteilt.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2