Bürgerinformationssystem der Gemeinde Malente


Vorlage - VO/20/2020/0384  

Betreff: Stellenplanveränderung - Schaffung einer neuer Planstelle im Sachbereich 4 - Bauamt
Status:öffentlich  
Federführend:Büroleitung   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Entscheidung
20.10.2020 
Sitzung des Hauptausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachbericht

Um die Anforderungen der Doppik wie auch der Einführung einer Kosten- und Leistungsrechnung erfüllen zu können, müssen Baumaßnahmen für die Haushaltsplanungen und auch für die spätere Haushaltsbewirtschaftung nicht nur technisch gut vorbereitet und begleitet werden, sondern auch verwaltungsmäßig. Hierzu gehören ausführliche Beschlussvorlagen für die Gremien, Zusammenstellungen für die Haushaltsplanung sowie die Überwachung der laufenden Bewirtschaftung der Haushaltsmittel, gerade in Bezug auf die diversen Anträge von Fördergeldern im Baubereich.

 

Die vorgenannten Aufgaben werden zurzeit von der Bauamtsleitung wahrgenommen, welches zu einer erheblichen Mehrbelastung und dauerhaft ansteigenden Überstunden führt.

Leitungs- und Führungsaufgaben können nur eingeschränkt und nicht in dem erforderlichen Maß wahrgenommen werden.

 

Das Bauamt hat für den gesamten Verwaltungsbereich lediglich nur eine Verwaltungskraft für Bauleitverfahren und Satzungen sowie eine weitere Kraft für Abrechnungen für Erschließungs- und Ausbaubeiträge und allgemeine Bauverwaltungstätigkeiten und eine Kraft für die Liegenschaftsverwaltung (Pacht-, Miet- und Kaufverträge). Letztgenannte Beschäftige sind verwaltungsfremd.

 

Um eine dauerhafte Entlastung der Führungsebene sowie ein kontinuierliches Controlling der Bewirtschaftung von Baumaßnahmen gewährleisten zu können und eine Vertretung für den Verwaltungsbereich sicherzustellen, wird die Aufstockung des Personals mit einer weiteren Verwaltungsfachkraft befürwortet.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Lösung/Finanzielle Auswirkungen

 

Die Personalkosten für eine EG 9c Planstelle in Vollzeit belaufen sich auf jährlich ca.67.800,- € zuzüglich 9.700,- € Arbeitsplatzkosten (EDV, Fortbildung, Raumkosten) lt. KGST.

 

 

 

 

1. Ergebnisplan

 

 

zukünftig jährlich

lfd. Jahr

Folgejahr 1

Folgejahr 2

77.500

77.500

77.500

77.500

 

Es handelt sich um eine

freiwillige Selbstverwaltungsaufgabe (§2 I GO)

X

pflichtige Selbstverwaltungsaufgabe (§2 II GO)

 

Aufgabe zur Erfüllung nach Weisung (§ 3 GO)

 

 

Gemeindeentwicklung

 

Dieses Projekt entspricht den Leitzielen und Vorgaben des Gemeindeentwicklungskonzeptes

Unser Malente 2030.

 

X

 

Ja

 

 

 

 

 

 

 

Nein

Begründung:

 

 

 

 

 

Städtebauförderung

 

(A)

Die Maßnahme wird innerhalb des gem. § 142 BauGB förmlich festgelegten Sanierungsgebietes der städtebaulichen Gesamtmaßnahme "Zentrum" durchgeführt.

 

 

 

Ja

 

 

 

 

 

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

(B)

Die Abwicklung der Maßnahme erfolgt (auch) unter Einsatz von Städtebaufördermitteln.

 

 

 

Ja

Sie ist im IEK der Maßnahme Nr. _______ zuzuordnen.

 

 

 

 

X

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Hauptausschuss stimmt der Schaffung einer unbefristeten Planstelle (Verwaltungsfachkraft) EG 9 c in Vollzeit im Sachbereich 4 – Bauamt zu.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

- Anlagen -