Bürgerinformationssystem der Gemeinde Malente


Vorlage - VO/20/2018/0045  

Betreff: Erstellung eines Nutzungskonzeptes für das "Haus des Kurgastes" / den Kurpark (incl. seiner Hochbauten)
Status:öffentlich  
Federführend:Kurverwaltung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Tourismus und Kurangelegenheiten Entscheidung
22.08.2018 
Sitzung des Ausschusses für Tourismus und Kurangelegenheiten ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachbericht

Ausgelöst durch die Beratungen über die Erneuerung der Fenster am „Haus des Kurgastes“ wurde im Tourismusausschuss angeregt, ein Nutzungskonzept für das „Haus des Kurgastes“ / den Kurpark (incl. seiner Hochbauten) zu erarbeiten.

 

Zur Erarbeitung dieses Nutzungskonzeptes soll eine interne Arbeitsgruppe gebildet werden.

 

In seiner Sitzung am 27.02.2018 hat der Tourismusausschuss beschlossen, dass sich die Arbeitsgruppe zur Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes wie folgt zusammensetzen soll:

 

- je Fraktion ein Arbeitsgruppenmitglied sowie ein Vertreter

- Kurverwaltung (Kurdirektor Kurz)

- Verwaltung, Bürgermeisterin Rönck

- Frau Stecher (jetzt: Rädel) Geschäftsführerin MaTS

 

Für die CDU-Fraktion wurden in der Sitzung am 27.02.2018 bereits die Herren Salomon und Potz (Vertreter) benannt. Für die FDP-Fraktion wurde Herr Dietrich Busch als Arbeitsgruppenmitglied benannt. Von den weiteren Fraktionen sind keine Personen benannt worden.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Lösung/Finanzielle Auswirkungen

 

Die Arbeitsgruppe nimmt in der in Sitzung am 27.02.2018 beschlossenen Zusammensetzung ihre Arbeit auf. Zu diesem Zweck sind die Arbeitsgruppenmitglieder (sowie ein Vertreter / eine Vertreterin) durch die Fraktionen zu bestimmen und namentlich zu benennen.Nach Auffassung der Bürgermeisterin sollte die Arbeitsgruppe eine Ideensammlung erstellen, was aus Sicht der Gemeinde alles wünschenswert ist. Sodann sollten Fachleute dies mit den Örtlichkeiten in Abgleich bringen, weitere Ideen und Möglichkeiten aufzeigen, mit der Arbeitsgruppe /im Tourismusausschuss beraten und schlussendlich in Form eines Konzeptes ausarbeiten. Diese Konzepterstellung und die sich daraus ergebenden Maßnahmen würde die Verwaltung versuchen im Rahmen geeigneter Förderprogramme (z.B. Richtlinie für die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung investiver Projekte sowie investiver Maßnahmen zur Inwertsetzung des Natur- und Kulturerbes) fördern zu lassen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Die Ausschussmitglieder benennen namentlich für ihre Fraktion ein Arbeitsgruppenmitglied sowie einen / eine Vertreter(in).

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2