Bürgerinformationssystem der Gemeinde Malente


Auszug - Satzung der Gemeinde Malente über die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 93 für das Gebiet in der Gemeinde Malente, Dorfschaft Neukirchen, nördlich des Neukirchener Sees und des Seeweges, für das Gelände des ehemaligen Feriencamps; hier: Vorstellung der Planung und Aufstellungsbeschluss  

Sitzung des Ausschusses für Bau-, Wege-, Umwelt- und Wirtschaftsförderungsangelegenheiten
TOP: Ö 6
Gremium: Ausschuss für Bau-, Wege-, Umwelt- und Wirtschaftsförderungsangelegenheiten Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Di, 10.12.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:10 Anlass: Sitzung
Raum: Haus des Kurgastes - Vortragszimmer
Ort: Bahnhofstraße 4a, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen
VO/20/2019/0237 Satzung der Gemeinde Malente über die 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 93 für das Gebiet in der Gemeinde Malente, Dorfschaft Neukirchen, nördlich des Neukirchener Sees und des Seeweges, für das Gelände des ehemaligen Feriencamps; hier: Vorstellung der Planung und Aufstellungsbeschluss
   
 
Status:öffentlich  
Federführend:Sachbereich 4 - Bauamt   
 
Wortprotokoll

Herr Nagel stellt die Planung vor. Am Standort des Bestandsgebäudes sei eine zweigeschossige Bebauung denkbar, süstlich davon drei Einfamilienhäuser.

 

Auf Anfrage von Ausschussmitglied Wandhoff, ob Bürger aus dem Gemeindegebiet bevorzugt Kaufrechte erhalten können, erläutert er, dass dies nicht festsetzbar sei. Rechtssicher verhindern könne man Ferienwohnungen. Die Nutzung als Zweitwohnsitz hingegen sei rechtssicher in Neukirchen nicht ausschließbar. Was mit dem Sportplatz im höher liegenden Bereich passieren soll, sei noch unklar. Die Fläche liege im Landschaftsschutzgebiet.

 

Im Ausschuss besteht Einigkeit, dass eine Wohnbebauung für das Ortsbild zu begrüßen ist.

 

Ausschussmitglied D. Kardell regt an, die Entscheidung über einen Aufstellungsbeschluss zu vertagen und zunächst in den Fraktionen zu überdenken, ob die Gemeinde das Gelände eventuell selber kaufen sollte. Der Vorschlag trifft auf Zustimmung. Das Thema soll für eine der nächsten Sitzungen erneut zur Beratung auf die Tagesordnung gesetzt werden und es besteht Einigkeit im Ausschuss, die Verwaltung zu beauftragen, mit dem Kreissportverband Kaufverhandlungen zu führen.