Bürgerinformationssystem der Gemeinde Malente


Auszug - Bericht der Verwaltung  

Sitzung des Ausschusses für Schule, Jugend, Soziales und Sport
TOP: Ö 9
Gremium: Ausschuss für Schule, Jugend, Soziales und Sport Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 05.02.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:38 Anlass: Sitzung
Raum: Haus des Kurgastes - Klönzimmer
Ort: Bahnhofstraße 4a, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen
 
Wortprotokoll

Kooperationsvereinbarung der Schule an den Auewiesen

Frau Rönck berichtet über eine am 29.01.2019 geschlossene Kooperationsvereinbarung zwischen der Schule an den Auewiesen und der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin. Aufgrund dieser Vereinbarung haben Schülerinnen und Schüler der Schule an den Auewiesen bei Erfüllung der schulischen Aufnahmevoraussetzung einen Rechtsanspruch auf Aufnahme in das berufliche Gymnasium an der Beruflichen Schule in Eutin. Es gibt allerdings keinen Anspruch auf Aufnahme in eine bestimmte Fachrichtung. Die Schule an den Auewiesen sei eine von fünf Kooperationspartnern von der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin.

 

Inklusion

Frau Rönck berichtet über ein Treffen sowie Workshops der Arbeitsgruppe „Ostholstein wir alle - gemeinsam auf dem Weg zur Inklusion.“ Aus dieser Beteiligung habe sich eine Gruppe etabliert, welcher Sie nun das Wort übergibt.

 

Frau Ebeling berichtet über den Arbeitskreis, welcher bewirken möchte, dass Inklusionsanliegen bei Neubauten beachtet und mitgeplant werden. Es sei das Ziel ein barrierefreies Malente zu schaffen.

 

Herr Woita berichtet über Beobachtungen zum Thema Inklusion und Barrierefreiheit in Malente. Der neuerbaute Supermarkt habe große Gänge, eine großgige Toilette und die Zugänge seien barrierefrei.

Er informiert über fehlende Kontraste für Menschen mit Sehbehinderungen.
In weiteren öffentlichen Bereichen in Malente fehle es an Barrierefreiheit.

Herr Woita bittet die Verwaltung um Unterstützung bei der Gründung eines Beirates.

 

Frau Hausberger verdeutlicht die Notwendigkeit der Barrierefreiheit.

 

Frau Rönck empfiehlt dem Ausschuss für Schule, Jugend, Soziales und Sport in der nächsten Sitzung anhand einer Vorlage über die Bildung eines Beirates zu beraten.

Sie regt außerdem an, die Themen Inklusion und Barrierefreiheit aus einer anderen Sichtweise zu betrachten und informiert über einen Sensibilisierungsworkshop, der am 10.05. um 18:30 Uhr im Kursaal in Malente stattfinde. Geplant werde dieser vom Netzwerk Inklusion und der Lebenshilfe Bad Schwartau.

Zudem berichtet sie über eine Siegelentwicklung der Lebenshilfe zur Kennzeichnung von Türen im Einzelhandel.

 

 

Anfrage Feuerwerk

Frau Rönck berichtet, dass die Gemeinde eine E-Mail erhalten habe, in der angeregt wurde, dieSilvesterknallerei“ abzuschaffen. Hierin wird auch vorgeschlagen, dass alternativ eine Laser-Show veranstaltet werden solle. Sie informiert über Befassung im nächsten Ausschuss für Schule, Jugend, Soziales und Sport zur Entscheidungsfindung.

 

1. Sitzung des Seniorenbeirates

Frau Rönck informiert über die 1. Sitzung des Seniorenbeirates am 08.02.2019 um 10:00 Uhr. In dieser Sitzung werde der neue Vorsitz, eine Stellvertretung und ein/e Schriftführer/in gewählt. Die Sitzung werde öffentlich sein.

 

Ferienbetreuung

Frau Rönck berichtet, dass auch in diesem Jahr der DKBS eine Ferienbetreuung für die Gemeinde veranstalte.

Die Ferienbetreuung werde in der ersten Woche der Osterferien (8.4.2019 - 12.4.2019),

3 Wochen in der zweiten Hälfte der Sommerferien (22.7.2019 9.8.2019)

sowie in der letzten Herbstferienwoche (14.10.2019 18.10.2019) vorgehalten.

Als gliche Betreuungszeit ist die Zeit von 07.00 - 15.30 Uhr vorgesehen.

Die Ferienbetreuung wird in enger Kooperation mit dem Ferienpass der Gemeinde Malente und allen Schulen des Malenter Gemeinwesens durchgeführt. Dementsprechend findet die Betreuung in den Räumlichkeiten der Offenen Ganztagsschule der Schule an Auewiesen sowie des Jugendkulturzentrums statt.

 

Interessenbekundungsverfahren Kindergarten

Frau nck informiert, dass mit Schreiben vom 01.02.2019 alle derzeit bekannten und interessierten möglichen Träger für die Schaffung einer Kinderbetreuung in Malente angeschrieben wurden. In diesem Schreiben wurden die potenziellen Träger darauf hingewiesen, dass in absehbarer Zeit ein Interessenbekundungsverfahren eingeleitet wird.

Die Verwaltung wird die Kriterien hierfür festlegen und das Interessenbekundungsverfahren in die Wege leiten, sodass eine Befassung des Ausschusses für Schule, Jugend, Soziales und Sport in der nächsten Sitzung bezüglich der Entscheidungsfindung erfolgen wird.

 

Seminaranmeldung Frau Boller

Bezugnehmend auf den Tagesordnungspunkt 8 - Erstellung eines integrierten Sportraumentwicklungskonzeptes in der Gemeinde Malente berichtet Frau Rönck über die Teilnahme von Frau Boller am Seminar „Kommunale Sportentwicklungsplanung - Potenziale und praktische Handlungsschritte“ am 12.02.2019 in Hamburg.