Bürgerinformationssystem der Gemeinde Malente


Auszug - Löschwasserversorgung/Feuerlöschteiche  

Sitzung des Hauptausschusses
TOP: Ö 9
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 11.09.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:40 Anlass: Sitzung
Raum: Haus des Kurgastes - Klönzimmer
Ort: Bahnhofstraße 4a, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen
VO/20/2018/0063 Löschwasserversorgung/Feuerlöschteiche
     
 
Status:öffentlich  
Federführend:Sachbereich 1 - Allgemeine Verwaltung   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Förster bezieht sich auf den vorliegenden Antrag der CDU-Fraktion und erläutert die Umstände. Es folgt eine ausführliche, kontroverse Diskussion um die Zuordnung des Dorfteiches als Biotop oder Feuerlöschteich, Flachwasserzonen, rechtliche Bewertungen verschiedener Zuständigkeiten, Haftungsfragen, Gefahrenabwehr und vergangene und zukünftige Vorgehensweisen.

 

Dorfvorsteher Schwien erläutert noch einmal die Historie des Dorfteiches und bittet im Auftrage der Söhrener eine Vertiefung des Teiches in der Mitte, eine Abflachung und Bepflanzung sowie den Abbau des Zauns. Bei einem Flachgewässer befürchtet er eine Verlandung des Teiches.

 

Die Verwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass ein Abbau des Zauns um den Feuerlöschteich aus Haftungsgründen nicht erfolgen kann und darf.

 

Herr Penter stellt auf Nachfrage klar, dass aufgrund der Söhrener Bebauung der Dorfteich als Löschwasserentnahmestelle unbedingt erforderlich ist.

 

Herr Potz bittet um Informationen, warum die Bürgermeisterin einer Ausgleichsfläche an der Berliner Straße zugestimmt hat und hält fest, dass der Dorfvorsteher Schwien mit dem nachstehenden Antrag, wie im CDU-Antrag vorformuliert und durch Herrn Knop mit Zustimmung des Hauptausschusses angepasst, übereingeht.

Protokollnotiz:rgermeisterin Rönck hatte seinerzeit lediglich festgestellt, mit dieser Maßnahme konform gehen zu können.

 

 


Beschluss:

Der Söhrener Dorf- und Löschteich wird mit seinem biotopähnlichen Charakter, mit seinen Flachwasserzonen und Schilfbepflanzungen wieder hergestellt, die Mitte des Teiches wird vertieft, um die Wasserqualität und -entnahme zu verbessern, ein Zaun wird nach DIN 14210 dem Ortsbild angepasst.

 

Die weiteren Löschwasserentnahmestellen in der Gemeinde Malente sollen beraten werden.

Protokollnotiz: Erfolgt im Rahmen der Erarbeitung des Brandschutzkonzeptes.

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja-Stimmen:

9

Nein-Stimmen:

0

Enthaltungen:

0