Bürgerinformationssystem der Gemeinde Malente


Auszug - Ersatzneubau des Brückenbauwerkes L56, Hindenburgallee; Vorstellung der aktuellen Planung einer Rohrbrücke  

Sitzung des Ausschusses für Bau-, Wege-, Umwelt- und Wirtschaftsförderungsangelegenheiten
TOP: Ö 4
Gremium: Ausschuss für Bau-, Wege-, Umwelt- und Wirtschaftsförderungsangelegenheiten Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 22.03.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Haus des Kurgastes - Kursaal
Ort: Bahnhofstraße 4a, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen
 
Wortprotokoll

Herr Sievers, Leiter des Netzcenters Plön, berichtet, dass nach der letzten Ablehnung durch den Ausschuss alle Beteiligten erneut die Möglichkeiten sondiert und geprüft hätten. An der Brücke müssten 15 Leitungen verschiedener Dimensionen von verschiedenen Leitungsbetreibern untergebracht werden.

 

Er geht auf die geplanten Bauphasen ein. Zunächst müssten vom Pumperk an der Gremsmühle bis zur Kreuzung Leitungen getauscht werden; dies sei für Mai/Juni ´18 geplant. Im Juli/August ´18 werde vom ZVO in der Hindenburgallee ein neues Pumpwerk gebaut; parallel werde die neue provisorische Brücke auf der Intermarseite in einfacher Ausführung mit einem 60 cm Stahlrohr in Bohrphalgründung gebaut. In einer dritten Phase werden alle Leitungen frostsicher angebracht. Der Bau der dauerhaften Rohrbrücke sei in der 4. Phase ab dem 04.10.18 vorgesehen. Diese Brücke werde so integriert, dass die beiden eigenständigen Bcken wie ein Bauwerk aussehen. Auf der Brücke des LBV werde ein Radweg geplant, auf der Rohrbrücke ein Fußweg. Die beiden Brücken seien durch einen 4 cm breiten Spalt voneinander getrennt, so dass die Konstruktionen sich identisch verhalten müssten. Der Spalt werde mit einem Übergangsprofil geschlossen. Zeichnungen würden im April erwartet werden. Die Betreiber rden einen Kooperationsvertrag über den Bau, den Betrieb und die Unterhaltung der Brücke schließen, in dem auch die umpflicht geregelt werde.

 

Herr Sievers bittet um einen positiven Beschluss zur Zustimmung dieser kosten- und arbeitsintensiven Planung.

 

Die aktuelle Planung wird positiv zur Kenntnis genommen; Ausschussvorsitzender Redepenning dankt Herrn Sievers für seine Ausführungen. Es besteht Einigkeit im Ausschuss, die SH-Netz zu bitten, in der chsten Sitzung am 11.04. die Zeichnungen/Pläne vorzustellen um dann einen Beschluss zu fassen.