Diekseepromenade

Aktuelles

20.06.2013.

Die Gemeinde Malente ruft auf zur Teilnahme am Ideenwettbewerb über Standorte und Gestaltung von Kneipp-Anlagen!

Presseinformation der Kurverwaltung Malente

In der Gemeinde Malente ist der Zentralort Bad Malente-Gremsmühlen seit dem Jahr 1955 staatlich anerkanntes Kneipp-Heilbad und mit diesem kurörtlichen Prädikat bis heute das einzige Kneipp-Heilbad Schleswig-Holsteins.

In der auf fünf Säulen basierenden Kneipp-Therapie spielen die Wasseranwendungen (Hydrotherapie) eine zentrale Rolle. So werden innerhalb von Bad Malente-Gremsmühlen zur Zeit an verschiedenen Stellen (Kurpark, Erholungswald Holm) Wassertretbecken und Arm-Tauchbecken zur Nutzung durch die Öffentlichkeit angeboten.

Die Gemeinde Malente verfolgt das Ziel, zur Intensivierung des Kneipp-Gedankens an weiteren Stellen innerhalb der Gemeinde Malente öffentliche Kneipp-Anlagen zu projektieren und im Rahmen eines Ideen-Wettbewerbes hierzu Standort- und Gestaltungsvorschläge zu sammeln.

Alle Bürgerinnen und Bürger die ihren Wohnsitz innerhalb der Gemeinde Malente haben oder in der Gemeinde Malente in einem Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis stehen sind herzlich eingeladen sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Hierzu zählen auch örtliche Vereine, Verbände, Schulen. Kindertagesstätten u.a. Institutionen.

Die eingereichten Ideen sollen praxisnah und wirtschaftlich umsetzbar sein. Der Standortvorschlag sollte unter Beifügung eines Lageplanes und evtl. eines Fotos beschrieben und der Gestaltungsvorschlag der Anlage mittels einer Skizze, einer Grafik, einer Fotomontage, eines Modells oder sonstiger Darstellungen veranschaulicht werden.

Die Teilnahmebeiträge sind schriftlich bis zum 30. September 2013 bei der

Kurverwaltung Malente (Bahnhofstr. 4a, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen) oder per Email unter malente@landsh.de einzureichen.

Die eingereichten Beiträge werden durch den als Jury fungierenden Ausschusses für Tourismus und Kurangelegenheiten der Gemeinde Malente bewertet.

Die besten Ideen werden mit Geldpreisen in Höhe von 300,-- Euro (1. Preis), 250 Euro (2. Preis) und 100 Euro (3. Preis) belohnt. Mitmachen lohnt sich also!

Die detaillierten Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb können über die Homepage der Gemeinde Malente (Rubrik "Leben uind Wohnen" - Kneipp Ideenwettbewerb) eingesehen werden und stehen dort auch zum Download zur Verfügung.

Die Gemeinde Malente freut sich auf eine rege Beteilung der heimischen Bevölkerung.

gez. Michael Koch
(Bürgermeister)