Diekseepromenade

Aktuelles

12.02.2020.

Die Gemeinde Malente erinnert an den Rückschnitt der Bäume und Hecken an Straßen und Wegen

Pressemitteilung 08/2020

Die Gemeinde Malente weist darauf hin, dass die Eigentümer von Grundstücken an Straßen und Wegen für die Verkehrssicherheit mitverantwortlich sind. Dazu gehört leider auch die Pflicht, Hecken, Sträucher und Bäume entlang von Geh- und Radwegen sowie Straßen zurück zu schneiden.

Zur Verkehrssicherheit gehört auch, dass Straßenlampen, Verkehrszeichen, Straßennamensschilder u.ä. nicht durch Anpflanzungen an den Grundstücksgrenzen verdeckt werden. Besonders die Straßenbeleuchtung ist wesentlicher Bestandteil der Verkehrssicherheit.

Besonderes Augenmerk sollte Eckgrundstücken beziehungsweise Grundstücken an Einmündungen und Kreuzungen gelten. Hier müssen sogenannte Sichtdreiecke freigehalten werden. Das heißt, Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer müssen an diesen Stellen stets freien Blick auf die anderen Verkehrsteilnehmer haben.

Zu bedenken ist dabei auch, dass Müllfahrzeuge, aber auch Rettungsfahrzeuge mit ihren teilweise hohen Sonderbauten durch den üppigen Bewuchs stark behindert werden. Das gilt besonders nach Regenfällen, wenn die nassen Äste weit nach unten hängen.

Die Gemeinde Malente empfiehlt, die derzeitige schneefreie Wetterlage zu nutzen, da nach dem Bundesnaturschutzgesetz nur noch bis zum 29.02.2020 größere Baumpflegearbeiten zulässig sind.

gez. Tanja Rönck
Bürgermeisterin