Diekseepromenade

Aktuelles

04.01.2018.

Pressemitteilung Nr. 1/2018

Die Gemeinde Malente ist jetzt auch über De-Mail erreichbar

 

Die Gemeinde Malente hat einen weiteren Kommunikationskanal eröffnet. Neben dem Versand und Empfang von herkömmlichen E-Mails ist jetzt auch die nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation über De-Mail möglich. Zudem kann sich bei einer De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können diese versenden und empfangen. Wenn Sie also der Gemeinde Malente eine De-Mail senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen Anbietern erhalten. 

De-Mails haben folgende Sicherheitsmerkmale, die der herkömmlichen E-Mail fehlen: 

  • Die Nachrichten werden ausschließlich über verschlüsselte Kanäle übertragen und verschlüsselt abgelegt. 
  • Die Identitäten von Absender und Adressat können eindeutig nachgewiesen werden. 
  • Die Daten werden in deutschen Rechenzentren verarbeitet. 
  • De-Mail bietet eine gesetzlich abgesicherte Zustellung: Versand, Empfang und Inhalte von De-Mails können rechtswirksam nachgewiesen werden. 

Weiterführende Informationen über die De-Mail erhalten Sie unter:

https://www.cio.bund.de/Web/DE/Innovative-Vorhaben/De-Mail/de_mail_node.html

Die Gemeinde Malente hat die De-Mail-Adresse:

info@malente.de-mail.de

 

gez. Kienle
1. stellv. Bürgermeister